Blogparade: Die Macken unserer Kids

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin grade über einen Blog Eintrag von Mama, Couch und Coach gestolpert in dem sie bei einer Blogparade mit macht bei der es um die Macken unserer Kinder geht.

Ins Leben gerufen wurde das Ganze von


Die Idee fand ich total Süss und habe mich auch schon in diversen Foren zu dem Thema umgehört und Anekdoten ausgetauscht. Also genau mein Thema, denn auch Junior ist nicht ganz Mackenfrei =)

1. drei Schnuller
Es ist verrückt aber wenn unser kleiner Mann nicht schlafen ohne mindestens drei Schnuller zu haben. 
Einer im Mund. Einer in der rechten Hand. Einer in der linken Hand. Fertig.

2. Verstecken
Was Punkt 1 nicht gerade einfach macht ist die Tatsache das er seine Schnuller immer und überall rein tun muss. Da ist es dann auch egal ob es die Schublade ist, die Klappe am Spielzeug, der Topf mit Deckel, Mamas Hosentasche, … Er wurde auch schon dabei gesichtet wie er versuchte einen Schnuller in ein Buch zu tun und dann etwas motzig wurde als dieses sich nicht mehr schliessen lies.

3. Essen probieren lassen
Wenn er etwas zu essen hat, muss ich es immer probieren. Er hält es mir dann hin und ich muss abbeissen, egal wie schmierig und labberig es schon ist… Meistens tue ich nur so als ob. Zum Glück merkt er das NOCH nicht… 

4. Porzellankatze
Sobald wir bei der Oma sind muss er zu der Katze (Porzellan, ca 30-40 cm hoch) gehen. Diese steht dort in der Ecke als Deko und tut keinem was… Trotzdem muss sie umgeschmissen werden. Wenn sie dann liegt ist alles gut und es kann gespielt werden. Zwischendurch wird nochmal hin gekrabbelt, die Katze aufgestellt und wieder umgeschmissen…

5. Lampen
Die wohl kostspieligste Macke ist sein Lampentick… Wenn er irgendwo eine Steh- oder Tischlampe sieht muss er sie an und aus machen! An und aus und an und aus und an und aus… bis er keine Lust mehr hat nach ein paar Minuten und sie dann AN macht und abhaut. Dabei sind schon Birnen durchgebrannt und den Stromverbrauch will ich gar nicht wissen =) Aber er freut sich so wenn er einen Schlager findet, der dann auch noch was bewirkt. (Mehrfachsteckdosen mit Schalter haben übrigens eine ähnliche Wirkung auf ihn, was bei meinen Eltern auch schon mal das Telefon flachgelegt hat…)


So viel zu unserem Junior. Mit seinen 16 Monaten darf er auch ruhig noch ein paar mehr von diesen süssen und Liebenswerten Macken haben. So hat man auch an den stressigsten Tagen immer was zu lachen =)

Einen schönen Tag wünsche ich euch noch!
Eure

Kommentare

  1. Mama als Essensvorkoster. So muss es sein ;-) Schön, Dich bei meiner Blogparade dabei zu haben! LG Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Die Auswertung zur Blogparade ist da! Du findest sie hier: http://verflixteralltag.blogspot.de/2014/04/auswertung-der-blogparade.html
    Schön, dass Du mitgemacht hast!
    LG Wiebke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gespielt: Skylanders Giants (XBox 360)

Ein grosser Haufen Geschenke