Second Hand Kleidung für Kinder

Heute war ich wieder im Shop meines Vertrauens. 
KINDERLAND in Wallenhorst, Deutschlands größter Kinder Secondhand Laden, angeblich. Ich habe nicht so viele Vergleiche.

Dort bekommt man alles! Vom Spiezeug, über Fläschen, von Umstandsmode über Kinderwagen, von Kindersitzen über Bücher bis hin natürlich zu Kleidung. 

Ich frage mich warum sich immer noch so viele Eltern wehren ihren Kindern gebrauchte Kleidung an zu ziehen?! 
ich meine sowas wie Unterhosen kann ich verstehen, aber die lassen wir jetzt mal außen vor. 

Ich sehe darin eigentlich (fast) nur Vorteile!

Die Schadstoffe von der Produktion sind ausgewaschen.
Und zwar wirklich gründlich. Klar wenn wir etwas im Laden kaufen können wir es auch mehrmals waschen vorher, aber wie umweltschädlich und zeitaufwendig ist das denn?? 

Man bekommt nicht saisonale Artikel.
Grade hatten wir das Problem. Es wird wieder warm, die Läden haben fast alle schon auf Herbst umgestellt, ma soll ich dem Zwerg jetzt nen dicken Pulli anziehen? Im Secondhand Shop bekomme ich bestimmt noch tshirts vom letzten Sommer oder von Anfang diesen Sommers.

Bestimmte Lieblingsmuster/Bilder die Grade nicht aktuell sind gibt's da bestimmt.
Wir sind große Winnie Pooh Fans! Leider haben die großen Ketten c&... H&... Immer noch phasenweise schöne Sachen mit dem kuscheligen Bär. Dank den Shops und Mamikreisel ist das meiste unserer Babykleidung mit ihm geschmückt. :-)

Krankheiten werden nicht übertragen ;-)
Von einer Jugendlichen habe ich letztens gehört: "und wenn der, der das vorher an hatte krank war??"
Mädels! Klamotten sind keine Blutkonserven! Und man kann sie auch noch mal waschen bevor man sie trägt! 

Der Preis!!
Klar, die Kleidung ist in den meisten Fällen günstiger! Viele der Teile sehen noch aus wie neu oder sind zumindest in einem hervorragenden Zustand. Und wenn der Body etwas in der Farbe verblasst ist? Na und? Ich ziehe den ja unter die Klamotten! 
Ich finde es gut das auch Familien die keine Million auf dem Konto hat, vielleicht von Hartz IV leben muss (schnell auf Holz klopfen das mir dieses Schicksal erspart bleibt), so ihrem Kind vernünftige (Marken)kleidung kaufen kann.


Natürlich hat das ganze auch eine Kehrseite

Man muss Glück haben.
Es bringt einem der beste Laden nichts wenn es nichts passendes gibt. Wenn die Leute nicht das passende abgeben, kann man es nicht kaufen. 

Kinder sind gemein
Dabei rede ich von Kindern ab der Grundschule.
Wenn der eine aus der Klasse immer nur "uncoole" Sachen trägt wird er schon mal zum Außenseiter. 
Aber das ist der Punkt wo es an uns Eltern liegt! Vermitteln wir unseren Kindern nicht dieses Konsumdenken! Bitte! Aber das steht auf einem anderen Blatt und würde die Zeit des Mittagsschlafes überschreiten ;-)



Ich werde weiterhin auf Flohmärkten, Mamikreisel und in Shops schauen und kaufen. 
Und verkaufen! Zu günstigen Preisen, denn an günstig erstandenen Sachen brauche ich mich nicht noch bereichern!!! 

In diesem Sinne! Schönen Tag noch!

 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gespielt: Skylanders Giants (XBox 360)

Ein grosser Haufen Geschenke